Januar-März 2009

März 18, 2009

Ein viertel Jahr ist schon wieder vergangen. Puh, geht alles zu schnell!

Hier aber schnell ein Überblick anhand von Bildern was ich in der letzten

Zeit gemacht/ getan und erlebt habe: Schupdiwup!!

“ÖKIGLÜCK” Ich war für eine woche auf dem Ziegenhof bei Gesa (FÖJlerin):

der Stall

der Stall

...von Innen

...von Innen

Gesa mit den Ziegen

Gesa mit den Ziegen

die Esel

die Esel

Gesa und...

Gesa

in La Rochelle

in La Rochelle

Heimisch- Wasser und Segelbote

Heimisch- Wasser und Segelbote

… auf dem Weg zu mir. Gesa und ich quer durch Frankreich mit einer schwachen, aber noch funktionierenden Batterie…

Doucement, mais Surment!

Füchschen braucht Starthilfe

Füchs´chen braucht Starthilfe

Irgendwann angekommen auf  “Le Carruge”…

Ausreiten im Wald

Ausreiten im Wald

Pause in der Waldhütte von Louis

Pause in der Waldhütte von Louis

im Ziegenstall

im Ziegenstall

"Face to Face"

"Face to Face"

Dann, Ende Februar kamen die ersten Zicklein zur Welt, leider zu Früh! ;/

Frühchen

Frühchen

So fing das Melken mit der Hand an…

Aber endlich! Anfang März ging es dann los!

Da kam ein Zicklein nach dem andern…

Clunette und eines ihrer beiden

Clunette und eines ihrer beiden

Gombie und ihr kunter buntes Zicklein

Gombie und ihr kunter buntes Zicklein

eine kleine Savoir
Abschied vom kleinen Savoir-Bouc

Abschied vom kleinen Savoir-Bouc

In den nächsten Wochen wird also wieder

gemolken und Käse gemacht. Mmmh, hatte schon meinen ersten

Fromage-Blanc in diesem Jahr,…

im Melkstall

…Fromage-Chau und andere “heiße” Sommerbilder vom

nächsten Seminar folgen…


Ende 2008

Dezember 5, 2008

“Was habe ich in der letzten Zeit gemacht?”

Im  Oktober war ich zum 2. Seminar in den Cevennen auf einem Kastanienhof. Wir haben dort Esskastanien verarbeitet, Trockenmauern wiederaufgebaut, Nützlinge gefördert, vollwertig und vegetarisch gekocht und einen Ausflug in den Nationalpark gemacht. Es war herrlich!

Kastanienhof

"Das Kaos"

… überhaupt- der Oktober war ein wunderschön herbstlicher Monat hier im Haute-Beajolais und Beaujolais…

Beaujolais- Weinberge

Beaujolais

Anfang November haben mich dann meine Eltern besucht

wandern...

"La Tour Rose" in Lyon

…und Ende des Monats, am 30. Nov. gab es hier schon den ersten Schnee

Der este Schnee...

Jetzt  melken wir nur noch einmal täglich und es gibt nicht mehr viel Käse- das heißt die Arbeit wird weniger. Deshalb kann ich mir getrost zu Weihnachten Urlaub nehmen und euch besuchen kommen =) Darauf freue ich mich sehr und bis dahin werde ich weiter die Ziegen füttern und den Käse auf Märte verkaufen

les biquette

marché

Bis demnächst…


20 Tage!

November 30, 2008

Wow,

ich muss mich zuerst einmal dafür entschuldigen, dass ich seit Wochen nichts hab von mir hören lassen!!

ENTSCHULDIGUNG!!!

Die Zeit vergeht einfach wie im Flug und ich komme schon in 20 Tagen in den Norden und somit meine Familie und euch besuchen- wow!

Werde zuvor aber noch einen neuen Artikel verfassen- mit Bildern natürlich.

Geduldet euch nur noch ein wenig! In ein, zwei Tagen sollte das geschehen sein!

Bis bald,

ich umarme euch,

Beke


nur so…

September 25, 2008

bei den Pferden auf der Weide…


Le fromage de chèvre et autres délices

September 1, 2008

Wir haben sechs verschiedene Sorten Käse auf Le Carruge.

Die wären:

- le mâconnais (der traditionelle Käse)

- le brique

- la pyramide

- le cœur

- les bouchons

- le fromage blanc

Den Käse gibt es in frais, demi sec, sec, bleu ou avec des herbes, d.h. frisch, halbtrocken, trocken, blau oder mit Kräutern zu kaufen.

le cœur dans le centre

le cœur dans le centre

le mâconnais (à gauche), le mâcon avec des herbes (à droite) et la pyramide (bleu)

- Le mâconnais avec des herbes (rechts), le mâcon (links)

et la pyramide.

le brique aves des herbes et les bouchons

le brique aves des herbes et les bouchons

le fromage blanc avec du sucre naturel (dessert...mhhh)

le fromage blanc avec du sucre naturel (dessert...mhhh)

Der Käse ist typisch französisch, klar,

aber es gibt noch andere Köstlichkeiten hier:

Par exemple, les petits gâteaux de la pâtisserie…

comme un rêve

comme un rêve

… ou le chocolat

des pralines

des pralines


La première semaine au Carruge

August 16, 2008

Salut mes amis!

Ich werde jetzt nicht auf Französisch schreiben, denn das braucht gewiss noch sehr viel Übung!

Hm? Was habe ich zu erzählen?

Fangen wir mal mit dem Essen in Verbindung mit dem durchschnittlichen Tagesablauf soweit an:

Ab 7Uhr werden die Zicklein gefüttert und die 70 Ziegen gemolken.

Dannach hab ich dann kurz Zeit für das “petit déjeuner”, welches nicht gerade groß ausfällt…wie der Name schon verrät.

Dann geht es in die Käserei, wo dann eben der Käse gemacht wird. Wir haben hier ungefair sechs verschiedene Sorten Käse. Außerdem muss viel abgewaschen werden. -Putzen Putzen Putzen- bei nächster Gelegenheit müssen natürlich auch noch die Ziegen auf die Wiese gebacht und die Milch mit Lab versehen werden…

Um ca. 1Uhr gibts es die erste warme Mahlzeit und die ist natürlich nicht Fleischlos!!! …ich glaube ich hab noch nie so viel Fleisch in einer Woche gegessen!

Nach dem Mittag ein paar aufräumarbeiten und ab ca. 17Uhr wird der Käse bei bedarf gewendet und um 18Uhr wir wiedermal gefüttert und gemolken.

Abendessen gibt´s gegen 20 und 21Uhr.

Um 21:30Uhr wir dann die zweite Ration Milch mit Lab vermengt, damit wir auch am nächsten Tag den leckeren Käse machen können.

Ich sage wir, weil ich momentan mit einer Praktikantin aus der Ukraine zusammen arbeite. Sie fährt aber in 2Wochen nach Hause, dann werde ich die meiste Arbeit allein übernehmen… tja, “c´est la vie”

Oh und Mittwoch werde ich evtl. die Gelegenheit haben Auszureiten… schauen wir mal ob es sich ergibt!

Ich denke das reicht fürs erste…

liebste Grüße, Beke

P.S.: Die Internetseite von “Le Carruge”  ist http://carruge69.skyrock.com/


Das 1. Seminar

Juli 20, 2008

Hallo alle zusammen.

Das erste Seminar findet vom 04.-09.Ausgust´08 in Karlsruhe statt. Dort werde ich alle anderen FÖJ´ler, die nach Frankreich gehen, kennenlernen.

Weiter geht es dann am 09. August in die Bourgogne ins kleine village Ouroux, wo sich die Farm befindet, auf der ich leben und arbeiten werde! Und dort sieht es so aus…


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.